a
HomeDigitalisierungVolkswagen will 16 Produktionsstandorte für Elektroautos bis Ende 2022

Volkswagen will 16 Produktionsstandorte für Elektroautos bis Ende 2022

Volkswagen hatte bereits 2017 angekündigt, 70 Milliarden Euro in die Elektromobilität sowie Batterieentwicklung zu investieren. Am Dienstag hat der Konzern weitere Details zu den Plänen seiner „Roadmap E“ veröffentlicht.

Volkswagen: In 2 Jahren 9 weitere Standorte startklar für Elektroautos

Laut Konzernchef Matthias Müller fertige der Konzern Elektrofahrzeuge derzeit an drei Standorten. Bereits in zwei Jahren wolle man an neun weiteren Werken für die Produktion von Elektroautos gerüstet sein. Unterstützung erhalte Volkswagen dabei durch Partnerschaften mit Batterieherstellern für Europa und China. Die bisher erteilten Aufträge belaufen sich Müller zufolge auf ein Volumen von 20 Milliarden Euro. Ferner stehe für den nordamerikanischen Markt die Lieferantenentscheidung kurz bevor.

„Wir haben in den vergangenen Monaten alle Hebel in Bewegung gesetzt, um die ‚Roadmap E‘ zügig und entschlossen umzusetzen“, sagte Müller. Im Herbst 2017 hatte der Volkswagen-Konzern angekündigt, bis 2025 bis zu drei Millionen E-Autos pro Jahr zu bauen und 80 neue elektrifizierte Modelle auf den Markt zu bringen.

Zuletzt hatte Volkswagen Anfang März im Zuge des Genfer Autosalons Neuheiten aus dem entstehenden Elektroauto-Portfolio vorgestellt: Neben dem Audi E-Tron und dem Porsche Mission E Cross Turismo zeigte der Konzern auch das Konzept der selbstfahrenden E-Limousine I.D. Vizzion.

 

Weiterlesen
Teile bitte diesen Inhalt mit:
Bewerte bitte den Inhalt
Keine Kommentare.

Hinterlasse doch ein Kommentar